Literatur Netz Heidelberg
Bunt gedacht...
 

Die Initiative


Presseecho

Mannheimer Morgen:

Veranstaltung: „Der Liebeszauber – La fattura d´amore“ von Emil Zimmermann 18.9.2015, 19.30 bis 21 Uhr Cento Italiano Monna Lisa, Schröderstr. 39b Veranstalter: Palmyra Verlag

Der Raum des "Centro Italiano" in der Neuenheimer Schröderstraße füllt sich rasch. Stühle werden herbeigeschafft, die Lücken in den Stuhlreihen gefüllt. Am Ende sitzen die Zuhörer - viele kennen sich wohl als Nachbarn - eng beieinander in dem Saal, der etwa halb so groß wie ein Klassenzimmer ist. Georg Stein vom Palmyra Verlag ist sichtlich angetan und überrascht. Die Premiere des Literaturherbstes mit 28 Lesungen, Buchausstellungen und bibliophilen Spaziergängen hat so manche Erwartung übertroffen.

Eine Woche vor dem Heidelberger Herbst, "dem Fest der Trink- und Feierkultur", wollte der noch sehr junge Verein LiteraturNetz-HD einen Kontrast setzen, erklärt einer der Organisatoren, Lothar Seidler. Nicht große Säle zu füllen, sondern mit kleinen, manchmal ungewöhnlichen Veranstaltungen Akzente im Leben der "Unesco City of literature" zu setzen, das sei die Intension gewesen. "Wir sind angenehm überrascht vom großen Zuspruch", bilanziert Seidler, der selbst ein "Quality-Slam-Café" bei der Evangelischen Studierendengemeinde anbot und dazu etwa 30 Teilnehmer begrüßte.

Liebeszauber eines Gastarbeiters Tief bewegt hingen die Zuhörer im "Centro Italiano" von Francesca Mele und Manola Montanari an den Lippen von Professor Emil Zimmermann. Der heute 83-Jährige hat in Heidelberg in Psychologie und Soziologie promoviert und anschließend Psychiatrie mit klinischer Praxis studiert. Das Manuskript zu "Der Liebeszauber - la fattura d'amore" sei zehn Jahre in der Schublade gelegen. "Mit der Flüchtlingswelle ist das Thema für mich wieder sehr aktuell geworden." Der "erlebte Roman" erzählt die Geschichte eines sizilianischen Gastarbeiters, der in den sechziger Jahren nach Heidelberg kommt. Nach enttäuschter Liebe erleidet er einen Kulturschock, der ihn in die Mühlen der Psychiatrie geraten lässt. Erst die Rückkehr in die Heimat bringt umgehend Besserung seiner Beschwerden.

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 24.09.2015


RNZ:

Scan Zeitungsbericht Literaturherbst 2015
Zum Lesen draufclicken!


 
Die 'Macher',
Ansprechpartner für Privatpersonen, Verleger, Autoren, Buchhändler...
Träger,
Ansprechpartner für z.B. die Stadt bzw. deren Behörden...

Kontakt, 2015-12-09, Bei Fragen und Amerkungen zur Webseite bitte Kontakt mit Alexander Kloos